Die Welt der Traumbilder

Wir leben in einer Welt aus Traumbildern. Wobei die Traumbilder, die wir in unseren Träumen sehen, in Wirklichkeit mehr Wahrheit aussagen als die Traumbilder in der materiellen Welt. Denn die durch Träume angekündigten Ereignisse sind solche, die in der materiellen Welt noch nicht eingetroffen sind, so wie die Strahlen eines Filmes, die noch nicht auf die Leinwand treffen, um sichtbar zu werden. Somit sind Träume der Welt der Wahrheit viel näher als der materiellen Welt, so wie die Lichtstrahlen des Filmprojektors dem Film näher sind als der Leinwand.

Moon_Dreamer

Wahre Träume führen die Menschen durch die innere Welt zu den Pforten der Wahrheit. Wahre Träume eröffnen den Menschen Wege zu den himmlischen Sphären und Kontakte mit spirituellen Wesen. Während des Schlafes fährt unser Körper den Energieverbrauch so weit herunter, dass er nicht mehr hören und wahrnehmen kann, doch unsere Seele dagegen trifft auf unbekannte Kräfte, die unseren Verstand und die Physik überschreiten. Die Seele ist nun im Gegensatz zu unserem materiellen Körper, der träge da liegt, an keine physikalischen Gesetze mehr gebunden, sie ist vollkommen frei, da sie nun den körperlichen Käfig verlassen hat. Sie hört, sie sieht und fühlt ihre Umgebung mit all ihren „Super-Wahrnehmungen“, mit der sie von Anbeginn ihrer Erschaffung ausgestattet ist. Diese Wahrnehmung wird spirituelle Wahrnehmung genannt.

Standen Sie etwa nie unter dem Eindruck einer traumreichen Nacht? Sie erwachen am Morgen und der Traum der Nacht begleitet Sie wie ein unbewusster Schatten den ganzen Tag. Dabei ist Ihnen zwar die Wichtigkeit, jedoch nicht die Bedeutung der nächtlichen Erlebnisse bewusst. Es ist schwierig, die Sprache des Traumes richtig zu verstehen – man braucht einen Dolmetscher.

Nur ein erfahrener Dolmetscher dieser Königsdisziplin, der zudem eine spirituelle Erlaubnis hat, ist dazu fähig die wahre Bedeutung der Träume für die Menschen offen zu legen. Er kann die ursprüngliche Absicht und die individuelle Botschaft eines Traumes Engelsgesicht_PC035315offen darlegen.

Wichtig ist, dass die Traumdeutung in ihrem Wesen nichts Statisches ist, sondern immer dynamisch ist. Dinge in Träumen und Handlungen von Menschen in Träumen können nicht mit Hilfe von feststehenden Symbolbeschreibungen, wie sie oft in Traumdeutungsbüchern tabellarisch zu finden sind, gedeutet werden, denn Menschen sind in ständiger Veränderung, in ständigem Wandel. Mit Büchern allein funktioniert daher Traumdeutung nicht, da sie nur statische Antworten, Bedeutungen, Symbolbeschreibungen liefern. Sie sind feststehend, festgeschrieben und mit der letzten Seite, die man zu Ende liest, begrenzt. Sie können nie alle Lebensumstände und Stimmungen beinhalten, in der sich der Träumende gerade befindet.

Aber der spirituelle Zustand von Menschen ändert sich stündlich, täglich und jährlich, d.h. Menschen befinden sich im ständigen Wandel, sie sind lebendig. Deshalb können Träume nur mit wandlungsfähigen Symbolbedeutungen richtig gedeutet werden. Dazu braucht ein Traumdeuter aber eine starke himmlische Verbindung, die eine frische Quelle für Symbolbedeutungen ist und Antworten offenbart.

Schlüsselwörter: , , , ,